Fussball News

U11 des VfL Wathlingen

14.06.2016 06:06 von Mario Paul

U11 des VfL Wathlingen qualifiziert sich für Niedersachsenmeisterschaft

Beim Sparkassen-Cup 2016 konnten sich die Jungs des Trainergespanns von Fabian Klingebiel und Siggi Schulze in den bisherigen Spielen erfolgreich durchsetzen und sich somit den Einzug in die Endrunde sichern. Diese findet am 19.06.2016 ab 12.00 Uhr in Barsinghausen statt.

Aus mehr als 1.000 Teams erkämpften sich die Wathlinger Kicker einen Platz unter den letzten 16 Mannschaften und treffen in einer von vier Gruppen nun zunächst auf die Mannschaften des RSV Geismar-Göttingen 05, VfB Oldenburg und 1. FC Nordenham.
Beim ersten Turnier am 01.05.2016 in Garßen, welches gleichzeitig ein Sichtungsturnier war, belegten die jungen Fußballer klar den 1. Platz und qualifizierten sich somit für den Regionsentscheid in Wietzendorf.  Zusammen mit sechs weiteren Celler Mannschaften des Jahrgangs 2005 kämpften hier insgesamt 24 Teams der Landkreise Harburg, Heidekreis und Celle um den Titel des Regionsmeisters. Nach einem etwas holprigen Start verbesserte sich die Leistung der Wathlinger, so dass man in letzter Sekunde zum TuS Oldau/Ovelgönne aufschließen konnte. Spannender konnte es am Ende wirklich nicht sein. Punktgleich und mit einem identischen Torverhältnis gab letztlich nur der direkte Vergleich den Ausschlag zwischen den beiden Mannschaften, bei dem der VfL die Nase vorn hatte.

Am 19.06.2016 heißt es nun, sich mit den 15 besten Teams Niedersachsens zu messen. Für die Kinder ist allein dies schon ein riesiger Erfolg, auf den sie sehr stolz sein können. Die Wathlinger freuen sich schon auf die Endrunde und werden, trotz ihres kleinen Kaders, auch in diesen Spielen wieder alles geben. Gespielt wird auf dem Kleinfeld (5 + 1), was für den VfL bedeutet, dass sie lediglich einen Auswechselspieler zur Verfügung haben, wenn alle Kinder dabei sind. Die Wathlinger hoffen auf tatkräftige Unterstützung der Familien und Fans.

Die Mannschaft der U11: Murat, Jannes, Robin, Julian, Georg, Silas und Max Leon

Zurück