Fussball News

Aktuelles von der U9 des VfL Wathlingen

16.04.2014 11:45 von Mario Paul

Die U9 des VfL Wathlingen von Trainer Siggi Schulze hat sich nach einer erfolgreichen Hallenrunde für die Bezirksmeisterschaft  in Lüneburg qualifiziert. Auch wenn die Aufregung den Spielern sowie auch den Eltern anzumerken war, haben die Jungs gute Spiele gezeigt und sich mit den anderen Mannschaften auf Augenhöhe präsentiert. Als Gruppendritter verpasste man zwar knapp den Einzug ins Finale, was die Leistung des Teams aber auf keinen Fall schmälerte. „Das war eine super Erfahrung für die Mannschaft und hat allen sehr viel Spaß gemacht“, resümierte der Trainer nach dem Turnier.
Nun geht es auch schon auf dem Rasen weiter. Auch dieses Mal wurden die Positionen wiederum gewechselt, so dass der VfL nun mit Murat im Tor und Jannes, Michael und Lukas in der Abwehr spielt. Im Mittelfeld und im Sturm rotieren Julian, Silas, Jano, Dean und Max Leon.
Im ersten Heimspiel gegen Wohlde/Bergen mussten sich alle Spieler zunächst wieder an den Rasen gewöhnen und sich auf den neuen Positionen zurechtfinden. Somit kam zu Beginn der Partie noch kein richtiger Spielfluss zustande. Nach und nach fand der VfL jedoch besser in die Partie und Julian konnte einen weiten Einwurf zur 1:0 Führung verwandeln. Wenig später nutzte Silas den Pass von Max Leon und erhöhte auf 2:0. Als nächstes trug sich auch Dean in die Torschützenliste ein, bevor Jano den Vorsprung noch vor der Halbzeit auf 4:0 ausbaute. Im zweiten Durchgang zeigten die Gäste nochmals Gegenwehr und ließen den VfL nicht mehr zu so leichten Torchancen kommen. Dennoch erhöhte Silas auf 5:0, bevor die Gäste noch den Ehrentreffer zum 5:1 Endstand erzielten.
Als nächstes stand dann ein Pokalspiel beim SC Vorwerk an. Hier kann man gleich vorwegnehmen, dass an diesem Tag die gesamte Mannschaft eine sehr starke Leistung zeigte. Am Anfang musst sich zwar die Abwehr noch an die langen Abschläge des gegnerischen Torwarts gewöhnen und auf die flinken Stürmer des SC achten, doch das bekamen Michael und Jannes sehr gut in den Griff. Auf Seiten des VfL glänzte auch Murat durch seine guten Abschläge und leitete so immer wieder ein schnelles Spiel nach vorne ein. Julian und Silas haben im defensiven Mittelfeld gut nach vorne und nach hinten gearbeitet und haben somit sowohl der Abwehr geholfen, als auch ihre Mitspieler gut in Szene gesetzt. Auch Jano und Dean haben den Ball auf den Außenbahnen  laufen lassen. Max Leon setzte sich ebenfalls gut in Szene und wurde durch super Ecken und Flanken, besonders von Julian und Silas, bedient, so dass er sogar vier Tore für den VfL erzielen konnte. Kurz vor Spielende führte ein schnelles Umschalten des SC Vorwerk zwar noch zum ersten Tor der Gastgeber, doch der Sieg war damit in keinster Weise mehr in Gefahr. Der VfL gewann am Ende verdient mit 4:1 und konnte somit einen Mitkonkurrenten aus dem Pokal kicken.
Als nächstes trifft man im Viertelfinale nun auf den VfL Westercelle. Das Spiel findet am 17.05.2014 um 13.00 Uhr in Westercelle statt.
Zuvor steht aber bereits das nächste Punktspiel an. Hier muss die Mannschaft wiederum beim SC Vorwerk antreten. Gespielt wird am Freitag, 25.04.2014 um 18.00 Uhr.

Es spielten für den VfL: Murat Schlüter, Jannes Rothert, Michael Ritter, Lukas Hollerung, Julian Brauns, Silas Dickmann, Jano Späth, Dean Seddon und Max Leon Schulze
Trainer: Siggi Schulze
Betreuer: Fabian Klingebiel

Zurück