Fussball News

Wathlinger ballern sich zum U08-„Triple“

21.06.2013 06:25 von Mario Paul

Unbezwingbar erwiesen sich die so brillanten Einstiegskicker der SG Wathlingen/Großmoor in der jüngsten Jugendfußballaltersspielklasse. Die F-Junioren des jüngeren Jahrgangs machten nach den beiden Kreismeistertiteln (Halle/Feld) mit dem Gewinn des Kreispokals den dreifachen Saisontriumph perfekt. Im Pokalfinale schien das zu wackeln. Nach zehn Minuten lag Endspielgegner SSV Südwinsen nach turbolenter Anfangsphase mit 2:0 vorne. Die Wathlinger Buben glichen nach dem Wachmacher mit einer Standardsituation (18.) (Ecke - Kopfball - Tor) zum 2:2 aus. Die Halbzeitansprache funktionierte. Mit einem Dreierschlag, durch sehr schönen Kombinationsfußball (21./23./25.) machte die SG dann schnell alles klar. Der 6:2-Erfolg über den SSV machte mit Schlusspfiff von Unparteiischen Christopher Menge das Wathlinger Schützenfest in Hambühren perfekt. KJA-Staffelleiter Karsten Bornemann zeichnete die SSV-Mini-Kicker mit Silberplaketten und diese sehr spielstarke Ausnahmeelf mit Erinnerungsmedaillen in Gold und dem hochverdienten NFV-Kreispokal aus. Die kleinen VfL-Meisterlinge wurden von ihren Fans und Eltern frenetisch mit ihren Triple-T-Shirts gefeiert: (Hinten von links): Betreuer Fabian Klingebiel, Siggi Schulze (Trainer) und in der Mitte von links: Dean Seddon, Julian Brauns, Michael Ritter, Max Leon Schulze, Jannes Rothert, Jano Späth, Georg K., Matti Trumtrar sowie Silas Dickmann; davor Lukas Hollerung und Luca Trauth. Es fehlte Anton von Reden. Horst Friebe

Zurück