Badminton News

Premiere der neuen Spielkleidung und 2 Punkte zum Rückrundenstart gegen Vorwerk

02.12.2016 13:06 von Mario Paul

Zum 1. Advent konnten wir die neue Teamkleidung erstmals präsentieren. Die dritte Mannschaft musste zum SV Niedersachsen Buchholz nach Schwarmstedt reisen. Und welch Überraschung, dort gibt es eine brandneue Halle mit zwölf Badmintonfeldern und einer riesigen Tribüne. Der Eindruck der neuen Halle sollte für das erste Mannschaftsfoto in der neuen Teamkleidung genutzt werden.

Zum Spieltag konnte Mannschaftsführerin Denise Schollmeyer als Ersatz für die verletzungs- bzw. berufsbedingt ausgefallenen Carina Rühmkorf und Gesa Koch unser früheres Mannschaftsmitglied Merle Hasenjäger motivieren, so dass ein vollzähliges Antreten möglich war.

Zunächst stand mit der Partie gegen SV Niedersachsen Buchholz das letzte Vorrundenspiel an.

Mit Ausnahme des ersten Herrendoppels, das von Robin Hagel und Heinz Kistner im Entscheidungssatz verloren wurde, gab es nur zwar unterschiedlich deutliche aber doch nur Zweisatzspiele. Deshalb in Kurzform:

Dominik Hagel/Steffen Marquardt (HD2), Merle Hasenjäger (Dameneinzel) sowie Steffen Marquardt, Dominik und Robin Hagel in den Herreneinzeln mussten sich geschlagen geben. Die beiden Spielgewinne zur 2:6 Niederlage steuerten das Damendoppel durch Denise Schollmeyer und Merle Hasenjäger sowie das gemischte Doppel Heinz Kistner/Denise Schollmeyer bei.

Damit war die Hinrunde abgeschlossen und die Rückrunde konnte mit dem Spiel gegen den SC Vorwerk beginnen, gegen den in der Hinrunde ein Unentschieden herausgesprungen war.

Wie schon im Hinspiel konnte Vorwerk nur mit 3 Herren antreten, so dass das 2. Herrendoppel kampflos an die SG ging. Da Robin und Heinz das erste Herrendoppel klar gewannen, Merle und Denise im Entscheidungssatz unterlagen, stand es nach den Doppeln 2:1.

Es folgten die Einzel mit ausgeglichenem Endergebnis. Merle und Steffen verloren leider, wobei insbesondere bei Steffen der erste Sieg im Einzel drin gewesen wäre. Da die "Hagel-brothers" die ersten beiden Herreneinzel gewinnen konnten, war das Unentschieden sicher. Also zum Schluss wieder das Oldie/Youngster-Mixed, das die Entscheidung bringen musste. Und das taten Denise und Heinz mit einem klaren Zweisatzsieg, der der Mannschaft nicht nur zwei Punkte bescherte, sondern auch die Verbesserung um einen Tabellenplatz.

Für die dritte Mannschaft der SG Bröckel/Wathlingen Heinz Kistner, 27.11.2016

Zurück